RENI SCHOLZ         visual artist    Vita – Ausstellungen  – Stipendien – Preise  / Awards

   

VITA – AUSBILDUNG   / EDUCATION

1956 Geboren in / Geboren in Berlin

Lebt und lebt / lebt und funktioniert in Köln  

 

1981-87    Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Tony Cragg, Bernd Minnich, Michael Buthe   

 

Meisterschülerin /  Meister

1988 Mitgründung der Produzentengalerie 68elf , in der Kölneren Bismarckstraße – 4 jährige Arbeit als Kuratorin und in der Ausstellungskonzeption ;  1989-97   Atelier in Valencia , Spanien; 2004 Gruppen der Kunst- und Trommelstation Köln – Freiberufliche Leitung von Seminaren und Teambuilding-  Abteilung im Bereich Kunst und Trommeln 

 

 

AUSSTELLUNGEN

Seit 1985 wurde Ausstellungen im In- und Ausland. Erste Erfahrungen mit interaktiven und medienübergreifenden Installationen. Die Umgebung des Kunstwerks wird immer wieder Stellenwert ein. Seit 1990 hat sich der Arbeitsschwerpunkt auf Ort und Zeit bewegt, mehrdimensionale Installationen und gedreht. Profane Dinge werden raumgreifend in neue Zusammengehörige Rechte, das Publikum involviert ( Siehe die Serien :  Wendebilder / Das unbequeme Bild / Plastische Zeichnungen / Tee- und Tintenzeremonien / Das skulpturale Ereignis).  Seit 2016 Rückkehr zum Papier – Manuelle er führt  Reliefdrucke und -objekte Rechte (Siehe Artefakte von morgen ).Fotografie und Videos  Gleichheitsmäßig zum Repertoire und damit verbunden, die anspruchsvollen und verschiedenen Kurzfilm-Festivals und -Wettbewerben.    

 

 

AUSWAHL         *     Katalog erhältlich 

2020

 

TAGORE INTERNATIONAL FILM FESTIVAL (TIFF)

MEHR ALS 8   Halle Zollstock, Köln

2019     

 

All Inclusiv –  KV Rhein-Sieg-Kreis, Siegburg      

Druck machen –  Petersburger, Köln                           

 

2018 

 

CAR   (Zeitgenössische Kunstmesse Ruhr) Zollverein Essen  *            

Die Zeit im Bild   –   Kunstverein RSK – Siegburg      

Photoszene        – Petersburger, Köln 

 

2017

 

Druckfrisch – Kunsthaus Troisdorf       

Zukunft                                – Skulpturenpark Sinneswald, Leichlingen (Rhl.)

Cum tempore     – Galerie Rheinhausen, Duisburg

 

2016

 

Offenheit – Palacio Pignatelli, Real Circulo Artistico, Barcelona;                                                                  

TheRhineArt     –   Skulpturenpark, Bonn-Bad Godesberg

 

2015

 

25 Jahre Kunst     – Städt. Galerie Siegburg   *     

All Inclusiv           – KV Rhein-Sieg-Kreis, Siegburg    

2014

 

MEDIA-NEWS-IMPULSES –  Künstlerforum Bonn   

 

2013

        

Das Beste zum Schluss    – OSTWALL-MUSEUM, Dortmund             


2012

 

BEST OF RUHR  Kommunale Galerie Berlin   * 

Gastkünstlerin zur Jahresausstellung – Kunstmuseum Alte Post, Mülheim (Ruhr)           

Höhlenkunst   – Starke Orte   in Ennepetal   *                     

DA CAPO – BBK Aachen

DE L’AMITIÉ Über die Freundschaft  Forum Kunst + Architektur, Essen  & Salon de Marie 11e, Paris    * 

 

2011

 

Starke Orte –   Kick-Bochum- Paradies  ;   Tierisch   – Forum K & A, Essen

  

 

2010

 

Starke Orte / STARKE ORTE    – Jahrhunderthalle Bochum  

3 M   – Forum Kunst & Architektur &  Galerie Kiron Espace,Paris    *          

 

2009

 

Energie II –  Kommunale Galerie Berlin  

 

2008

 

Energie I   – Zeche Zollverein Schacht XII, Essen    *             

 

2005  

 

ROT   – Kunstverein Ruhr, Alte Synogoge, Essen;

Köln-Kunst  in Kleinsassen –   Goethe-Institut in Tokio und Rom  

 

2004 

 

Kunsthalle Erfurt, i. Haus zum Roten Ochsen;   Goethe-Institut Inter Nationes , Washington, USA

 

2003 

 

Internationales Kurzfilm Festival –  Clermont-Ferrand, Frankreich

Video-Beat – – Video Festival Medeja ,  Novi Sad, Serbien ;  Video-Projektion La Ola  –  Kunst + KlangRäume, WDR Essen 

Calgari Filmbühne   Wiesbaden / Neues Museum Weserburg, Bremen / Kunsthaus Essen

2002

 

Skulpturenmuseum Glaskasten – 10. Marler Video-Kunst-Preis – NOMINEE’S SHOW

18. Internationale Kurz Filmfestspiele   Hamburg

 

1999

 

Bildhauersymposion / STIPENDIUM Holzminden mit Claudia Wissmann, Jürgen Witte, A.-P. Lemke    *         

1998

 

Einzelausstellung   –  EINE SKULPTURELLE SITUATION   – Reni Scholz im Stadtmuseum Siegburg   *          

3 im Stapelhaus – Reni Scholz , Hanka Lee und Norbert Müller-Eberling  –  BBK, Köln          

Köln-Kunst V – Kunsthalle Köln    *  Galerie d. Wünsche – Aspekte d. Kölner Kunst seit den 6oern, Kölnisches Stadtmuseum       

 

1997

 

Arbeit – Rot    Alte Synagoge – Forum Bildender Künstler (WBK), Essen

Paar   – Galerie ARTicle, Köln

 

1996

 

sieben mal sieben – ein skulpturales Ereignis    Kunstraum Artillerie Köln ( Solo Show )    *            

9-Tage-Werk   –  Künstlerischer Dialog   –  Reni Scholz & Gunhild Söhn, Ballhaus Düsseldorf ZWEI KÜNSTLER-DIALOG  9-Tage-Arbeit  

Editionen  – Forum Bildender Künstler (WBK), Essen

5o. Berg. Kunstausstellung   – Deutsches Klingenmuseum Solingen  *                  

Wunschbilder    – Landesmuseum am Ehrenhof, Düsseldorf

 

 

1995 

 

Einzelausstellung               – Reni Scholz im Kunsthaus, Essen    

Köln-Kunst 4       –  Kunsthalle Köln *               

Offene Welten  / OPEN WORLD – Kunstverein Köln, rechtsrheinisch, eV     *               

Multiples & Kultiples –  Galerie ARTicle, Köln

49. Berg. Kunstausstellung   – Deutsches Klingenmuseum Solingen   *           

 

1994                 

Frauen II    – Forum Bildender Künstler (WBK), Essen * 

por un dia   – Kulturzentrum La Santa, Barcelona

 

1993

Artaque-Halle   – Karlsruhe mit Birgit Hübner

KIK –  Redoute Bonn, Sammlung Ott                         

47. Berg. Kunstausstellung   – Deutsches Klingenmuseum Solingen    *         

 

1991

 

Sammlung Thyssen   – Thyssen-Handelszentrum Düsseldorf 

 

1989-94 

 

Ikonotherapie-Projekt von Prof. Gerhard H.Ott, Bad Godesberger Waldklinik

 

 

1989 

 

Einzelausstellung      – Reni Scholz in der Galerie Werk, Leverkusen                                                                                                         

Die große Wende in der Parawahnsehrei  ( Solo Show ) Galerie 68elf, Köln   

Unorte, Lieblingsbilder, Schwarz-Rot-Gold    1990-92 :Galerie 68elf, Köln  

 

1988  

 

Die verwunschene Seele deiner Träume  – Michael Buthe und seine Klasse  –

Kunstakademie Düsseldorf zu Gast im  Evangelischen Waldkrankenhaus, Bonn-Bad Godesberg   *                                       

Goethe-Institut   Casablanca, Marokko    *  – mit Stefan Kürten, Heribert Münch, Detlef Holtgrewe und Pino Alessio              Reni Scholz –   Galerie Vincenz Sala, Berlin ( Einzelausstellung )         

1985  

Perspektiven 3 –  Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf  *    

 

 

STIPENDIEN – PREISE  / AWARDS

2020      TAGORE INTERNATIONAL FILMPREIS  – für das Performance-Art-Video  Skulpturales Ereignis Nr. 10 

 mit Britta Lieberknecht / Beate Gördes

                   GITANJALI
CULTURAL COMPLEX , Birbhum, Westbengalen, Indien

 

2019     2. Preis – SKULPTUREN-WETTBEWERB  Schloss Benkhausen, Espelkamp   *         

 

2005     1. Preis –  Kunst  macht
Schule, Schule macht Kunst
  –
KULTURPREIS NRW   für die
ortsbezogene,

multimediale Installation – Realisation im Team mit
dem Kunst-LK12, Gymnasium Essen-Werden, sowie   der Ausstellung im Kunstverein Ruhr,
Essen  
*         

 

2002
Nominierung für den 10. MARLER VIDEO-KUNST-PREIS – Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, mit dem

Kurzfilm
Platzkonzert  *             

 

2002 -7    Tourneekoffer  des Goethe-Instituts  INTER NATIONES
 – Wanderausstellung der Nominierten

                  u.a. Washington, Tokyo, Rom, Tel Aviv,

1999      Bildhauersymposion Holzminden (Arbeitsstipendium)  *             

1987      5-monatiges Arbeitsstipendium von  Prof. Michael Buthe in Marrakesch, Marokko  

Copyright © 2020 Reni Scholz